Warenkorb

💎  Premium Qualität

📦 Diskreter Versand

🚀 Schnelle Lieferung

CBD Samen

CBD Samen, auch bekannt als Cannabidiol Samen, hat in den letzten Jahren weltweit Aufmerksamkeit erregt, insbesondere aufgrund seiner zahlreichen gesundheitlichen Vorteile ohne die psychoaktiven Effekte von THC. Doch während viele Menschen mit CBD-Ölen und -Extrakten vertraut sind, ist nicht jedem bewusst, dass die Quelle dieses wertvollen Cannabinoids CBD-reiche Hanfsamen sind. 

CBD Samen kaufen und eigene Pflanzen züchten

Cannabidiol hat sich einen Namen in der Cannabis-Community gemacht. Trotz des ausbleibenden Rauschs setzen zahlreiche Konsumenten darauf, nicht zuletzt aufgrund der immer wieder beschriebenen Wirkung für die eigene Gesundheit. Obwohl die Forschung erst am Anfang steht, wächst die Anzahl der CBD-Nutzer kontinuierlich. Im Handel findest du fertige Produkte wie CBD-Öl und auch Blüten, du kannst allerdings auch selbst anbauen. Wie das funktioniert und wo du deine Samen bekommst, verraten wir dir.

Was sind CBD Samen und wofür werden sie genutzt?

CBD Samen sind Samen der Cannabispflanze, die zur Zucht von Hanfpflanzen genutzt werden. Dabei kommen die weiblichen Pflanzen zum Einsatz, denn nur sie produzieren eine ausreichende Menge an Blüten. Es gibt Samen in unterschiedlichen Sorten, auch der CBD-Gehalt schwankt.

Du möchtest dein eigenes Hanf anbauen und legst dabei Wert auf einen hohen CBD-Anteil und wenig THC? Dann sind unsere CBD-Samen die perfekte Lösung für dich.

Enthalten gezüchtete CBD-Pflanzen auch THC?

Je nach Sorte können auch CBD-Pflanzen einen geringen Anteil an THC enthalten. Er schwankt sortenabhängig und liegt deutlich unter dem CBD-Gehalt. Der Fokus liegt bei der Kultivierung ausschließlich auf Cannabidiol.

Wie lange dauert die Blütezeit von CBD Samen?

Auch hier wirst du auf unterschiedliche Ergebnisse stoßen, denn abhängig von der Art gibt es verschiedene Blütezeiten. Bei CBD-Autoflowering-Samen darfst du dich spätestens nach acht bis zehn Wochen über die erste Ernte freuen. Meist geht es allerdings noch viel schneller, Sorten wie Purplematic sind beispielsweise schon nach spätestens sieben Wochen erntereif.

Gibt es Autoflowering CBD-Samen?

Die beliebtesten CBD-Samen sind Automatics, da sie einfacher zu handhaben sind und auch von Anfängern genutzt werden können. Du bist nicht von den Lichtverhältnissen abhängig und musst deine Pflanzen auch nicht mit künstlicher Lichtverknappung zur Blüte führen. Autoflowering CBD-Samen blühen automatisch zum richtigen Zeitpunkt, im Durchschnitt nach sechs bis acht Wochen.

Gibt es feminisierte CBD-Samen?

Um eine ertragreiche Ernte zu erzielen, musst du auf feminisierte CBD-Samen setzen. Männliche Pflanzen bilden Pollensäcke aus, haben aber keine nutzvollen Blüten. Nur weibliche Pflanzen produzieren ausreichend harzhaltige Buds, die du später auch verwenden kannst. Achte beim Kauf deiner CBD-Samen darauf, dass sie bereits feminisiert wurden. So sparst du dir die Arbeit, männliche Pflanzen auszusortieren.

Wofür wird CBD genutzt?

CBD hat sich einen Namen in der Cannabis Community gemacht und ist neben THC das bekannteste Cannabinoid. In der Wissenschaft wird seit Jahren geforscht, die WHO hat Cannabidiol als ungefährlich eingestuft. Aber wofür kommt CBD zum Einsatz, wenn es keinen psychoaktiven Rausch auslöst? Bei CBD geht es weniger um den Geschmack und den Rausch als viel mehr um die beschriebene Wirkung auf die Gesundheit. Obwohl diese noch nicht abschließend geklärt ist, sind sich die zufriedenen Anwender einig. Wir stellen dir die meisten Anwendungsbereiche von CBD vor:

CBD als Hilfsmittel bei psychischen Beschwerden

Viele Konsumenten nutzen CBD, um aktiv gegen Angststörungen, Depressionen und Unruhezustände vorzugehen. Es wird beschrieben, dass CBD aufgrund seiner dämpfenden Eigenschaften bei Schlafstörungen helfen kann. Nicht nur beim Menschen zeigt sich die Wirkung auf das Endocannabinoid-System, sondern auch bei Haustieren wie dem Hund. So kommt es, dass vor allem CBD-Öle auch beim Tier zum Einsatz kommen.

CBD zur Reduktion von chronischen Schmerzen im Alltag

Schmerzmittel helfen zuverlässig und schnell bei Schmerzen, haben aber Nebenwirkungen. Da CBD nur selten unerwünschte Effekte zeigt, wird das Naturprodukt gern zur Linderung chronischer Schmerzen eingesetzt. Man geht davon aus, dass CBD das Schmerzgedächtnis „resettet“ und so dazu führt, dass die Nutzer weniger Schmerzen verspüren. Die Wirkung tritt dabei vor allem durch kontinuierliche Nutzung auf, sodass die Langzeitanwendung bei den meisten Konsumenten im Fokus steht.

CBD soll Entzündungen lindern können

Durch die Interaktion mit dem CB2-Rezeptor soll CBD dazu beitragen, das Immunsystem zu aktivieren und Entzündungen zu bekämpfen. Ob chronisch-entzündliche Darmerkrankungen oder auch rheumatische Beschwerden, die Einsatzbereiche sind vielfältig. Laut Angaben vieler Nutzer soll CBD sogar bei Hunden einen ähnlichen Effekt haben. Leiden die Tiere beispielsweise unter Arthrose, wird gern CBD genutzt.

CBD zur Reduktion von chronischen Schmerzen im Alltag

Schmerzmittel helfen zuverlässig und schnell bei Schmerzen, haben aber Nebenwirkungen. Da CBD nur selten unerwünschte Effekte zeigt, wird das Naturprodukt gern zur Linderung chronischer Schmerzen eingesetzt. Man geht davon aus, dass CBD das Schmerzgedächtnis „resettet“ und so dazu führt, dass die Nutzer weniger Schmerzen verspüren. Die Wirkung tritt dabei vor allem durch kontinuierliche Nutzung auf, sodass die Langzeitanwendung bei den meisten Konsumenten im Fokus steht.

CBD soll Entzündungen lindern können

Durch die Interaktion mit dem CB2-Rezeptor soll CBD dazu beitragen, das Immunsystem zu aktivieren und Entzündungen zu bekämpfen. Ob chronisch-entzündliche Darmerkrankungen oder auch rheumatische Beschwerden, die Einsatzbereiche sind vielfältig. Laut Angaben vieler Nutzer soll CBD sogar bei Hunden einen ähnlichen Effekt haben. Leiden die Tiere beispielsweise unter Arthrose, wird gern CBD genutzt.

Was ist der Unterschied zwischen CBD Samen und normalen Cannabis Samen?

Optisch erkennst du keinen Unterschied und auch die fertigen Buds riechen und sehen aus wie klassisches Cannabis. Verändert ist der THC-Gehalt, denn er fällt bei CBD-Pflanzen sehr gering aus. Während die klassische Cannabispflanze Buds mit hohem THC-Gehalt produziert und einen geringen CBD-Anteil mitbringt, ist es bei CBD-Samen genau umgekehrt.

Welche Samen zu dir passen, hängt somit davon ab, was du dir vom fertigen Produkt versprichst. Willst du die Benefits von CBD für dich nutzen und legst keinen Wert auf die psychoaktive Wirkung, sind CBD-Samen das Mittel der Wahl.

CBD-Samen für den eigenen Anbau kaufen

Du möchtest deine eigenen CBD-Öle herstellen und deine eigenen Buds pflücken? Dann kaufe dir deine CBD-Samen bei einem seriösen und sicheren Händler wie uns. Wir haben für dich nicht nur ein breites Angebot an klassischen legalen Hanfsamen, sondern auch CBD-Samen von namhaften Datenbanken. Uns ist Qualität wichtig, daher findest du im CBD-Sortiment mehr Klasse statt Masse. Unser Ziel ist es, dass die von dir gezüchteten Blüten einen hohen CBD-Gehalt haben und dich rundum überzeugen.

Du bist noch nicht sicher, ob du CBD oder Cannabis Samen wählen sollst? Schreib uns gerne eine Nachricht. Unser Team besteht aus zahlreichen Experten, die einen tiefen Einblick in die Cannabis Community haben. So können wir dir immer den passenden Tipp geben und dir dabei helfen, die richtigen Samen für deine Bedürfnisse zu finden. Halte regelmäßig Ausschau nach neuen CBD-Samen, denn wir erweitern unser Angebot stetig.

ZUGANG NUR FÜR ERWACHSENE

Diese Website bietet Informationen über Cannabis und seine Samen. Ihr Inhalt ist nur für Erwachsene (18+) bestimmt. Wir behalten uns das Recht vor, den Verkauf von Cannabissamen an Personen zu verweigern, von denen wir vermuten, dass sie beabsichtigen, sie in Ländern anzubauen, in denen dies illegal ist.